Grunderwerbssteuerreform

Mit unseren Kompetenzfeldern Wertermittlung und Flächendarstellung hilft KIPS Ihnen bei der neuen Grundsteuererklärung. Durch das Grundsteuer-Reformgesetz (GrStRefG) erfolgt voraussichtlich zum 01. Januar 2022 eine neue Bewertung der Immobilien. Danach sollen alle 7 Jahre die Grundstücke und Gebäude neu bewertet werden. Ab dem 01. Januar 2025 muss die neue Grundsteuer dann schließlich gezahlt werden.

 

Zeitplan: Die Einreichung der Erklärungen sind im Jahr 2022 zum Stichtag 01.01.2022 vorgesehen. Je nach Bundesland werden verschiedene Parameter für die Grundsteuererklärung nötig sein.

 

Durch die Öffnungsklausel ist es den Bundesländern erlaubt vom Bundesmodell abzuweichen und eigene Modelle zu entwickeln.

PARAMETER WERTABHÄNGIGS MODELL            (= Bundesmodell)

  • Grundstücksfläche
  • Bodenrichtwert
  • Immobilienart
  • Alter des Gebäudes
  • Mieteinnahmen

 

PARAMETER WERTUNABHÄNGIGES MODELL (= Ländermodell)

  • Grundstücksfläche
  • Evtl. ergänzt um wertbildende innerkommunale Lagefaktoren
  • Evtl. Gebäudefläche

 


Egal welches Modell in Ihrem Fall zur Anwendung kommt – KIPS versorgt sie mit der relevanten Datengrundlage für eine sichere Steuererklärung.

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Gerne können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen:

KIPS GmbH | Laubanger 23 | 96052 Bamberg

Telefon: 0951 700289-0

E-Mail: info(at)js-kips.de