KIRCHLICHE IMMOBILIEN STRATEGIE (KIS) - BISTUM LIMBURG

Das Projekt „Erfassen - Bewerten - Zukunft sichern. Kirchliche Immobilien Strategie für die Pfarreien neuen Typs“ (PnT) wird 2012 vom Bistum Limburg

ins Leben gerufen. Schon seit 2010 werden sukzessive 330 Pfarreien zu PnTs zusammengeführt mit dem Ziel von ca. 50 PnTs in 2025. 

KIPS wurde mit der vielschichtigen Erfassung und Bewertung der Gebäude zur Schaffung einer einheitlichen und gesicherten Datenbasis beauftragt. Die In-standhaltungsprognosen tragen zur Darstellung der Finanzsituation der Kirchengemeinden bei. Das Bistum erhält somit die Grundlage für die Aufstellung

von Nutzungskonzepten für den Bestand. Das strategische Ziel: Gebäudereduktion für Qualitätssicherung und Erhalt kirchlichen Gemeindelebens.

LEISTUNGSFELDER

Bauliche Beurteilung

  • Qualifizierte Gebäudeaufnahme vor Ort (Bauteile, TGA, Barrierefreiheit, Grunddaten)
  • Schadensaufnahme und Foto-dokumentation 
  • Mengenermittlung und Zustands-bewertungen der Bauteile
  • Instandhaltungsprognose
    pro Gebäude in 3 Prioritätsstufen
  • Dateneingabe in das
    Datenbanksystem BESTMA®

Wertermittlung

Neubauwertermittlung

Flächendarstellung und CAD

  • Recherche und Digitalisierung
    von Planunterlagen
  • Aufmaß/Flächendarstellungen
    der ‚Allgemeinen Räume‘
  •  Flächenliste und Nutzungs-intensitätsformulare

Prozessbegleitung

Softwareberatung :

Einsatz des KIPS-Datenbanksystems 

BESTMA® als Grundlage für die Datenhaltung 

und als Übergabemedium


Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Gerne können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen:

KIPS GmbH | Laubanger 23 | 96052 Bamberg

Telefon: 0951 700289-0

E-Mail: info(at)js-kips.de